Fermentierte Lebensmittel selbermachen

KombuchapilzLeider ist es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, gesunde und frische Lebensmittel zu Hause selbst herzustellen. Dabei ist es ganz einfach. Unsere Mütter und Großmütter haben frisches Obst und Gemüse mittels Einkochen und milchsauer einlegen haltbar gemacht. Zum Glück geht der Trend in den letzten Monaten immer stärker zurück zu traditionell hergestellten Lebensmitteln.

Natürlich sprechen Werbespots im Fernsehen eine ganz andere Sprache. Dennoch lassen die Einschaltqouten bei Kochsendungen aller Art das Gegenteil erahnen…

Ich glaube, jeder kann frisch gekochtes Essen selbst ganz einfach herstellen . Sicher, es kostet etwas mehr Zeit aber es lohnt sich in jedem Fall und unterstützt Deine Gesundheit.

Die bekanntesten und am einfachsten herzustellenden Produkte sind Sauerkraut, saure Gurken und Kombucha. Alle 3 lassen sich mit geringem Aufwand zu Hause herstellen und sie schmecken einfach köstlich.

Ich möchte Dir heute zeigen, wie Du Kombucha, ein fermentiertes Getränk, ganz einfach selbst herstellen kannst.

Was Du brauchst:

1 großes Glas ca 1 – 1,5 Liter Fassungsvermögen
1 Blatt Küchenkrepp, 1 Gummiring
1 Kombuchapilz mit Ansatz
1 Liter schwarzen oder grünen Tee
ca. 90g Zucker

Wie Du es zubereitest:

Den Kombuchapilz kannst Du in Apotheken beziehen oder über ebay-Kleinanzeigen von Privatpersonen. Das Gefäß muß aus Glas sein und es eignen sich große Gurkengläser oder ein großes Bügelglas, die gibt es in Supermärkten. Nun mußt Du nur noch 1 Liter Tee kochen und zwar in diesem Fall nicht mit 80 Grad heißem Wasser übergießen sondern richtig einige Minuten mitkochen. Nach 15 Minuten nimmst Du den Tee heraus, rührst den Zucker ein und läßt den Tee abkühlen auf Zimmertemperatur. Erst dann wird der Tee auf den Ansatz gegossen und der Pilz eingelegt. Je nach Geschmack und Temperatur dauert es nun ca. 6 – 10 Tage und der Kombucha ist fertig. Nun kannst Du den Pilz vorsichtig herausheben und auf einem Teller für den nächsten Ansatz bereistellen. Mit Hilfe eines Siebes und eines Trichters füllst Du jetzt den fertigen Kombucha in zuvor gereinigte Glasflaschen ab und stellst sie verschlossen in den Kühlschrank. Einen Teil des fertigen Kombuchas benötigst Du als Ansatz für den neuen Aufguß, dabei rechnet man immer gut 10% der Gesamtmenge. Also wenn Du 1 Liter Kombucha ansetzen möchtest, brauchst Du 100 bis 120 ml Ansatzflüssigkeit als „Nährlösung“. Bitte achte darauf, daß Du Deinen Kombucha an einen stillen und lichtgeschützten Platz stellst und immer mit einem Tuch oder Küchenpapier gegen Insekten und Fremdbakterien verschließt.

Kombucha und andere fermentierte Lebensmittel haben viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe, die insbesondere Deinen Darm und das Immunsystem unterstützen. Das gilt natürlich nur für selbst fermentiere Produkte. Fertigware aus dem Supermarkt ist meistens erhitzt und die Inhaltsstoffe sind nutzlos.

Später hinzugefügte Notiz: Seit einiger Zeit kannst Du sämtliches Kombuchazubehör bei fairment.de bestellen.

Bleib gesund.
Deine Sabine Güntsche

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.