Kokosjoghurt mit Erdbeersoße

Der Kokosjoghurt schmeckt am besten, wenn du ihn selbst herstellst. Das geht ganz einfach, denn Du brauchst nur frisches Kokosfleisch aus einer Trinkkokosnuß oder eine gute Kokosmilch ohne Zusatzstoffe und Milchsäurebakterien.

Für den Joghurt benötigst Du:
Fleisch von 2 bis 3 frischen Kokosnüssen oder
1 Dose Kokosmilch
1 Kapsel Milchsäurekulturen (Drogerie oder Apotheke)
etwas Wasser

Kokosfleisch in Stücke schneiden und im Mixer mit etwas Wasser pürieren, bis eine cremige Masse entsteht. (Kokosmilch aus der Dose im Mixer cremig mixen) Milchsäurebakterien zugeben und nochmal durchmixen. In ein Glas umfüllen und verschließen. Bei Zimmertemperatur stehenlassen. Der Joghurt ist, je nach Temperatur, innerhalb von 24h fertig.

Der fertige Joghurt hat eine leichte Säure und ist relativ fest. Falls Du es sauerer magst, laß ihn noch 12h draußen stehen.

Für die Erdbeersoße benötigst Du:
frische oder gefrorene Erdbeeren
1-2 weiche Datteln ohne Kern (festere Datteln über Nacht einweichen)
etwas Vanillepulver

Alle Zutaten für die Soße im Mixer zu einer einheitlichen Masse pürieren und über den Joghurt geben.

Wenn Du magst kannst Du noch etwas dekorieren mit Kokosflocken.

Guten Appetit

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.