Backen ohne Hefe

Backferment BioveganGeht das überhaupt? Ja natürlich, wirst Du jetzt sagen. Es gibt ja auch andere Triebmittel zum Backen wie z. B. Backpulver oder Natron.

Viele Leser hier haben mich gefragt, ob man das gekeimte Brot auch ohne Hefe backen kann. Das Rezept, das ich hier im Video zeige, beinhaltet außer dem gekeimten Getreide auch noch Dinkelmehl und Hefe. Das ursprüngliche Essener Brot, so wird gekeimtes Brot auch genannt, war ein getrockneter Brotfladen ohne jegliche Zusätze. In der heutigen Zeit kann dieses Brot gebacken werden, wie ein normales Brot.

Du brauchst dazu gekeimtes Getreide und ein Backferment. Das Essener Brot, daß Du in guten Bioläden kaufen kannst wird mit einem Honig-Salz-Ferment hergestellt und ist sehr lecker.

Auch jedes andere Brot kannst Du mit einem Backferment herstellen. Der Vorteil ist, daß Du keine Hefe verwenden mußt, die bei empfindlichen Menschen Darmreizungen hervorrufen kann. Es gibt auch einen kleinen Nachteil bei er Verwendung von Backfermenten: Der Teig braucht länger, bis er backbereit ist und erfordert auch mehrere Zwischenschritte. Dafür bleibt das Brot länger frisch…

Für jeden, der das mal probieren möchte habe ich hier zwei Sorten Fermente, die im Hausgebrauch verwendet werden können. Das ist zum einen das Backferment von Biovegan. Das kannst Du im Bioladen kaufen. Hier gibt es noch das Honig-Salz-Ferment, das Biobäckereien für Ihre Brote verwenden, das kannst Du bestellen.

Ich hoffe, Eure Frage ist damit beantwortet. Ich werde das Backen mit Backferment probieren und darüber berichten.

Bleib gesund.
Deine Sabine Güntsche

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.