V-delicious – alles lecker?

smoothie-kräuterParallel zur Grünen Woche in Berlin fand die Vdelicious, eine vegan-vegetarische Messe in einer der hinteren Hallen statt. Wir haben gestern einen Rundgang gemacht und hier habe ich einen kurzen Einblick für Euch.

10. 00 Uhr Unser Tag begann mit einem Grünen Smoothie bei Keimling. Die Fa. Keimling darf auf keiner vegetarischen Messe fehlen. Sie bieten u. a. Trockenfrüchte, Nüsse, Kakao und sämtliche Geräte, die Du für eine vegane Küche brauchst, an. Egal ob Entsafter, Lebensmitteltrockner oder Hochleistungsmixer, hier bekommst Du sie alle.

Vorbei ein glutenfreien Nudeln, Broten und Müsliriegeln war unsere nächste Station der Stand von mysalifree. Dort wurde eine salicylat-freie Kosmetiklinie entwickelt, die alle Ansprüche für eine schadstofffreie Kosmetik erfüllt. Von der Gesichts-u. Körperreinigung über Haarreinigung bis hin zur Gesichtspflege. Außerdem wird auf Duft- und Farbstoffe verzichtet, auf die auch viele Menschen allergisch reagierten. Die Kosmetik verfügt über eine Bio-Zertifizierung auf höchstem Standard.

Nach einer sehr entspannenden Massage gab es dann jede Menge glutenfreie Backwaren zum pobieren. Zwei Anbieter haben sich deutlich von der Masse abgehoben: Genius Foods und Komeko. Bei Genius haben wir Toastbrotähnliches Brot u. a. mit Rosinen probiert und einen Schoko-Muffin. Alles war so unglaublich locker und fluffig, niemand würde bemerken, daß hier alternative Mehlsorten verwendet werden. Ich für meinen Teil hoffe, daß dieses Unternehmen eine Chance auf dem deutschen Markt bekommt. Ähnlich lecker war es bei Komeko. Feines japanisches Reismehl zu leckerem Gebäck verarbeitet – das war ein Geschmackserlebnis.

Ein weiterer Stand weckte unsere Aufmerksamkeit. Hast Du schon einmal einen Brotkapselautomaten gesehen? Ich kannte bisher auch nur eine Kaffeekapselmaschine…

Ganz einfach frisches Brot in verschiedenen Sorten backen: Wassertank füllen – Kapsel rein- Startknopf drücken. Nach 2 h frisches Brot genießen. Hier findest Du den Automaten für frisches Brot auf Knopfdruck.

14.00 Uhr Inzwischen wollten wir dann nach dem ganzen „rumnaschen“ mal etwas richtiges essen. Wir entschieden uns für einen veganen Döner mit Vollkornbrötchen, Gemüse und Seitan. Mit einer scharfen Soße schmeckte das sehr lecker. Zum Nachtisch noch einen Kaffee und ein Eis von Bruna– einem veganen Fruchteis ohne Zusätze.

Frisch gestärkt ging es nun zur Vorführküche von Schär. Wir kamen gerade rechtzeitig, um einen rohköstlichen Fruchtstrudel zu probieren. Um den Rundgang zu komplettieren, nun noch eine Station bei Bianco, dem Hersteller des gleichnamigen Hochleistungsmixers. Auch hier wieder eine Kostprobe vom gerade zubereiteten Smoothie und dem Waldbeereis – hmmm, lecker.

Zusammengefaßt – eine sehr interessante Ansammlung von vegetarischen und veganen Angeboten. Für meinen Geschmack etwas zu „glutenfrei-lastig“ aber sonst sehr vielseitig und abwechslungsreich. Ich hoffe auf eine Folgeveranstaltung im kommenden Jahr mit wesentlich mehr Austellern und verschiedenen Angeboten.

Bleib gesund.

Deine Sabine Güntsche

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.