Schimmelpilz statt totes Tier?

Bereits in den 60er Jahr wurde nach Alternativen für Fleisch gesucht. Es mußte etwas her, daß leicht und schnell zu produzieren ist und nicht gesundheitsschädlich ist. Also suchte man nach Pilzen und Bakterien, die sich von Zucker oder Stärke ernähren. Ca. 3000 Versuche später stand der Sieger fest: Fusarium venenatum. Hierbei handelt sich um einen Schimmelpilz. Dieser Pilz erfüllte alle Kriterien, bekam einen neuen Namen – Quorn – und liegt heute als Fleischersatz bei uns auf dem Teller. Bei der Herstellung wird Hühnereiweiß als Bindemittel verwendet und somit ist Quorn leider nicht vegan sondern vegetarisch. Auch wenn Quorn ein mehr oder weniger stark verarbeitetes Produkt ist, zähle ich es zu den Alternativen, weil es keine Zusatzstoffe und E-Nummern enthält.

Hier kannst Du etwas über die Entstehung erfahren: www.simplyscience.ch/teens-liesnach-archiv

Lange Zeit war Quorn in Deutschland nicht zu bekommen. Doch jetzt ist es soweit. Vor kurzem habe ich im Rahmen meiner Suche nach Alternativen für industriell hergestellte Fertigprodukte dieses Fleischersatzprodukt bei Edeka entdeckt. Im folgenden Video zeige ich Dir die Einzelheiten.

Hier kannst Du weitere Informationen und Rezepte mit Quorn finden. http://www.quorn.de/warum-quorn/

Bleib gesund
Deine Sabine Güntsche

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.