Vitamine – alles Lüge?

Vitamine – alles Lüge?

NahrungsergänzungenDie Vitaminlüge„. In diesem Artikel wird völlig aus dem Zusammenhang gerissen von Studien an Rauchern berichtet, die eine höhere Krebsrate aufgewiesen haben, nachdem Sie Vitamin A genommen hatten. Es wird weder erwähnt in welcher Dosis das Vitamin A war noch wird darüber gesprochen, welchen Nutzen z. B. Vitamin C gerade bei Rauchern hat. Denn Vitamin C bekämpft Freie Radikale, die bei Rauchern gehäuft entstehen. Es neutralisiert Freie Radikale und beugt so einer Zelldegeneration vor.
Zwei Tage später erscheint der folgende Artikel vom Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde, BLL, und erklärt für Laien, was in den angeführten Studien falsch gelaufen ist. Am besten, Sie lesen die Erklärung hier selbst nach.
Drei Tage später meldet sich die Network-Karriere zu Wort. Zitat:“Wichtiger Hinweis:
In der aktuellen Ausgabe des Magazins DER SPIEGEL beschäftigt sich das Titelseitenthema mit „Die Vitaminlüge“. Network-Karriere, der NEM Verband und eine Reihe von Wissenschaftlern und Ärzten möchten eine Reihe der Spiegelaussagen nicht so stehen lassen und entgegnen diesen in einem Network-Karriere Sonderreport „Vitamine und Nahrungsergänzung: Gut für die Menschen?“ Dieser Report erscheint in der Network-Karriere-Ausgabe der Network-Karriere am 15. Februar 2012.“ (Quelle:Newsletter vom 20.1.12)
Nun springt auch noch das WDR-Fernsehen mit einem Beitrag über „Botanicals – Problematische Nahrungsergänzungsmittel“ auf diesen Zug auf. Die Sendung wurde am 18. und 19. Januar ausgestrahlt. Sie warnen vor dem Verzehr von Nahrungsergänzungen mit isolierten Stoffen aus Obst und Gemüse.

Network-Karriere sagt: Jetzt reichts. Mit der kommenden Ausgabe im Februar erscheint ein Sonderreport, in dem Ärzte und Nahrungsergänzungsmittelvertriebs- und herstellerfirmen zu Wort kommen und die Vorzüge der Verwendung von diesen Produkten für die menschliche Gesundheit beleuchten. Gleichzeitig haben sie eine Protestliste ins Leben gerufen, auf der sich jeder verewigen kann, der mit Nahrungsergänzungsmitteln im Direktvertrieb arbeitet und mit der ganzen Geschichte nicht einverstanden ist. Hier ist der ganze Artikel und die Erklärung.

Fazit: Wir leben in einer Welt der Gegensätze. Ohne Pro auch kein kontra. Jeder darf für sich entscheiden, ob er Nahrungsergänzungen verwenden möchte oder nicht. Fakt ist jedoch eins, wer in der heutigen Zeit von Streß, Umweltbelastungen und verarbeiteten Lebensmitteln nicht irgendetwas unternimmt, um seinen Körper bei der Gesundheit zu unterstützen, wird in kurzer Zeit nicht nur mit Mißempfindungen zu tun haben sondern auch noch die Rechnung dafür bezahlen müssen. Denn die Krankenkassen werden es nicht mehr lange tun. Bereits heute zahlen wir für Behandlungen, die sehr wirksam und notwendig sind selbst Teile der Rechnung… Egal, was Sie tun, aber tun Sie irgendetwas!

Meine Familie und ich und viele Menschen, die wir kennen, haben sich entschieden, Nahrungsergänzungsmitel zu benutzen und fahren sehr gut damit. Ich selbst nehme sie seit vielen Jahren. Und wenn ich mit Menschen spreche, die in meinem Alter sind und höre, was die alle für Beschwerden haben, bin ich sehr froh, daß ich mich dafür entschieden habe. Ich war am Anfang auch sehr skeptisch und eher dagegen als dafür. Ich wurde damals sehr gut beraten und informiere mich seitdem regelmäßig, nicht nur aus beruflichen Gründen, über diese Themen. Verbessern kann man immer etwas, schlechter wird es von allein….

Bleiben Sie gesund.
Ihre Sabine Güntsche

4 Gedanken zu “Vitamine – alles Lüge?

  1. Pingback: Vitamine – alles Lüge? | Entgiftungscoach

  2. Pingback: Wer braucht schon Vitamine? | Entgiftungscoach

  3. Sehr geehrte, liebe….Sabine –
    ich bin ein Freund von Susanne Schwonbeck. Dein Artikel ist prima. Ich kenne
    hier in Berlin einen Biochemiker, der in dr Grundlagenforschung gearbeitet hat u.
    seit 26 J. HIV-positiv ist…..u. gesund, weil er einen genauen „Vitamin-Fahrplan“ hat.
    So sieht`s aus Beste Grüße Peter Schroeder

    • Hallo Peter,
      vielen Dank für Dein Feedback. Das ist sehr interessant, was Du das schreibst. Ich selbst kenne mehrere Fälle, in denen Menschen keine Medikamente mehr nehmen müssen, weil Sie Nahrungsergänzungen zu sich nehmen. Und es sind Fälle, in denen der Arzt gemeint hat, die „Pillen“ begleiten sie bis zum Lebensende. Erstaunlich, wie einfach es sein kann…
      Nimmst Du denn selbst auch Nahrungsergänzungen?
      Grüße von Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.