3 Tips für gesünderen Kaffee

KaffeebohnenGestern habe ich mit zwei Freundinnen beim Kaffee zusammengesessen und irgendwie sind wir so auf unsere Kaffeetrinkgewohnheiten zu sprechen gekommen. Silke trinkt am liebsten Capuccino mit Zucker, Heike ist auch mit einem klassischen Filterkaffee glücklich und ich selbst trinke am liebsten Cafe Creme (für alle die das nicht kennen, das ist ein Kaffee, der mit der Espressomaschine gemacht wird) schön kräftig und ohne alles. Wie ihr Euch sicher vorstellen könnt, hat das eine regelrechte Diskussion ausgelöst. Jede findet ihre Variante am besten. Nun, in Deutschland ist das sicher kein Problem, da hier ja sowieso nicht besonders viel Wert auf guten Kaffee gelegt wird. An den meisten Stellen wird billiger und fadschmeckender Kaffee für teures Geld verkauft. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, ich bin mit 80% der gekauften Kaffees äußerst unzufrieden.

Damit sind wir auch schon beim Thema, denn die unterschiedlichen Kaffeesorten sind nicht nur individuell sondern haben auch ihre Vor- und Nachteile. Deshalb möchte ich Dir an dieser Stelle einige Tips geben, wie Du Deinen Lieblingskaffee gesünder machen kannst.

1. Wenn Du Deinen Kaffee gern süß trinkst, vermeide Kristallzucker oder schädliche Süßstoffe. Stattdessen kannst Du Stevia oder Kokoszucker benutzen. Kokoszucker gibt Deinem Kaffee nicht nur einen wundervollen karamelligen und vollmundigen Geschmack sondern ist auch noch gesund. Er enthält viele natürliche Mineralien und hat nur eine geringe Auswirkung auf Deinen Blutzuckerspiegel.

2. Vergiß künstliche Kaffeesahne, sie wird meistens aus Glucosesirup und Pflanzenfett  hergestellt und enthält schädliche Zusatzstoffe. Stattdessen kannst Du einen Schluck normale Milch verwenden oder auch einen Teelöffel Sahne (fallst Du welche im Kühlschrank hast.

3. Auch wenn Du zu denjenigen gehörst, die gern Filterkaffee trinken, gesund ist der nicht wirklich. Durch die lange Kontaktzeit des Wassers mit dem Kaffeepulver im Filter bekommt Dein Kaffee die volle Dosis Koffein. Das bewirkt bei den meisten zwar einen Kick für den Kreislauf aber auf der anderen Seite auch Sodbrennen. Denn für den Magen ist die hohe Konzentration an Koffein pures Gift. Viele nehmen das zugunsten der Wirkung in Kauf, ohne zu wissen, was sie sich damit antun. Viel besser ist ein Espresso. Das Wasser kommt in der Maschine nur kurz mit dem Kaffeepulver in Berührung. Durch den hohen Druck, mit dem das Wasser durchgepreßt wird, werden außerdem noch schädliche Stoffe rausgepreßt. Das macht den Kaffee kräftiger und auch besser für Deine Gesundheit. Wenn Dir das zu stark ist, laß Dir etwas aufgeschäumte Milch geben, das schmeckt mir persönlich sehr gut.

Wie immer sind meine Tips nur Vorschläge, wie Du etwas besser machen kannst. Probier es einfach aus und urteile hinterher.

Bleib gesund.
Deine Sabine Güntsche

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.