Dein Sprung in ein neues Leben

GemüseIn den vergangenen Tagen habe ich Dir die Lebensmittelgruppen und Produkte vorgestellt, die den meisten Zucker enthalten. Vielleicht hast Du einige davon auch regelmäßig eingekauft. Mir ging es früher auch so. Wenn in der Werbung ein neues Produkt angepriesen wurde oder in irgendeiner Zeitschrift etwas vorgestellt und vielleicht noch als besonders gesund dargestellt wurde, war ich begeistert und wollte das Produkt kaufen. Abgesehen davon, daß ich die meisten davon dann höchstens einmal probiert habe und danach nie wieder, hat die Werbung bei mir funktioniert. Und genau dafür ist sie auch gemacht.

Irgendwann habe ich dann im Buchhandel beim Stöbern ein Buch gefunden in dem gleich im ersten Kapitel stand: "Kaufe niemals ein Produkt, was in der Werbung engepriesen wird" oder so ähnlich. Die Botschaft war eindeutig. Von dem Tag an schaute ich genauer hin, wenn ich einkaufen ging. Sicher, das kostet etwas Zeit. Die gute Nachricht ist, Du brauchst Dir die Mühe nur einmal zu machen, danach kennst Du ja Verdächtigen. blush In Zukunft weißt Du dann auch, daß Du bei neuen Produkten aus der Werbung entweder einmal richtig hinschaust oder gleich einen großen Bogen darum machst, denn die Tatsache wird sich niemals ändern.

Etwas später habe ich mir dann auch mal die Frage gestellt, warum diese Werbung so agressiv betrieben wird. Wahrscheinlich würde sonst niemand auf die Idee kommen, überhaupt ein solches Produkt zu kaufen. Welchen Sinn macht es wohl, ein Produkt herzustellen, bei dem durch die vielen Prozesse die meisten Inhaltsstoffe platt sind und danach in synthetisierter Form wieder zugefügt werden? Ganz genau, es steht ein ganzer Industriezweig dahinter, der natürlich Geld verdienen will. Und als Folge davon haben wir dann vom häufigen Konsum dieser Produkte irgendwann gesundheitliche Beschwerden, die irgendwie behandelt werden werden müssen. Genau, dafür gibt es dann eine Pille oder auch mehrere und wieder verdient jemand Geld…  Ein Rädchen greift ins andere, fast so, als wäre es ein geschickt ausgetüfteltes System…

Meine Erkenntnis: Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse brauchen keine Werbung. Oder hast Du schon mal einen Spot gesehen, in dem die vielen Vorzüge und wirklich gesunden Bestandteile eine Apfels besonders hervorgehoben wurden, damit Du auch nicht vergißt, beim nächsten Einkauf auch wirklich einen Apfel zu kaufen? Oder wie es es beispielsweise mit Eiern oder Naturjoghurt? Ich habe sie noch nie als Hauptdarsteller in einem Werbespot gesehen. Süße Kuchen oder völlig überzuckerte und aromatisierte Fruchtjoghurts und Puddings dominieren diese Vorstellungen. Sicher enthalten diese Produkte Eier in irgendeiner Form und der Pudding schmeckt nach Schokolade. Aber wenn Du genau hinsiehst, findest Du auf der Verpackung nur geringe Anteile davon und er Rest wird mit chemischen Zutaten aufgefüllt.   Wie auch immmer. Ich denke, Du weißt jetzt, worauf Du beim nächsten Einkauf achten solltest, um diese Fallen zu umgehen.

Kaufe Deine Lebensmittel so frisch wie möglich und vor allem bevorzuge Produkte, die nur eine Zutat enthalten, sich selbst. Vermeide Produkte aus der Werbung!

Gerade um diese Jahreszeit gibt es soviele leckere Gemüsesorten. Übrigens, viele davon wachsten hier in Deutschland und sind so auch relativ frisch, weil sie keine langen Transporte überstehen müssen.

Nicht umsonst befindet sich die Obst- und Gemüseabteilung in den meisten Supermärkten direkt am Eingang. Wenn Du frisches Obst und Gemüse in Deinem Korb hast und später an den Fertiggerichten vorbeikommst wirst Du wahrscheinlich die frischen Sachen nicht wieder auspacken, oder?

An dieser Stelle höre ich von vielen Kunden immer den Einwand: " Ja das ist ja alles gut und schön, aber nicht geeignet für Menschen mit wenig Zeit" Ja, das stimmt. Frische Lebensmittel zu verarbeiten kostet etwas mehr Zeit. Trotzdem ist es nicht nötig, mehrere Stunden in der Küche zu verbringen, nur um ein gesundes und auch leckeres Essen zuzubereiten. Ich stelle dann auch gern eine Gegenfrage: "Was ist Dir Deine Gesundheit wert? Investierst Du lieber gleich etwas mehr Zeit oder machst Du weiter wie bisher? Egal wie, eines steht fest: "Die Zeit, die Du heute einsparst, weil Du Fertiggerichte  für die beste Wahl hälst, wirst Du Dir später nehmen müssen, um die entstandenen Beschwerden wieder loszuwerden. Nur dann gibt es leider keine Wahl mehr. Gesundheitliche Beschwerden fragen nicht, ob Du gerade Zeit hast…

Bleib gesund.
Deine Sabine Güntsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.