Corona – was tun?

Das kannst Du jetzt für Dich tun!

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Beitrag wirklich schreiben soll…  und mich letztendlich dafür entschieden. In den folgenden Zeilen erfährst Du, warum ich mich dafür entschieden habe und gebe Dir nützliche Informationen, wie Du mit der aktuellen Situation umgehen kannst. Wie in jedem anderen Beitrag von mir kannst Du davon ausgehen, daß ich meine ehrliche Meinung sage und nur das teile, wovon ich absolut überzeugt bin.

Ich bin keine Person, die übertrieben ängstlich ist oder leicht in Panik verfällt. Im Gegenteil, ich verlasse mich auf mein Gefühl und entscheide dann, was ich tun werde. So auch in der aktuellen Situation. Leider ist das bei vielen mir bekannten Menschen nicht der Fall und sie lassen sich von Angst und Panik mitreißen. 

Viele meiner Kunden haben mich gefragt, was ich davon halte – vom Virus und von der Angst drumherum – und was sie dagegen tun können.

Versteh das bitte nicht falsch, es geht schnell, daß wir Angst haben… Wir stehen vor einer Situation, die wir so noch nicht hatten. Doch damit ist niemandem geholfen, im Gegenteil – Angst versetzt unseren Körper in eine Streßsituation und Streß schwächt unser Immunsystem. Dabei wäre die Stärkung desselben in dieser Situation viel besser und absolut notwendig. Ich weiß auch, daß allerlei gute Ratschläge immer viel einfacher ausgesprochen sind als daß sie umgesetzt werden. Umsetzung erfordert Mut, Disziplin, Selbstkontrolle und Wiederholung. (Wie alles in unserem Leben!)

Aber wie wäre es, wenn wir die Zeit für uns nutzen und unser Leben ohne die vielen Ablenkungen mal überdenken? Wir alle sind so sehr in unseren Gewohnheiten gefangen, daß wir manchmal gar nicht merken, daß uns manche Dinge nicht gut tun. Wir vergessen einfach, die Dinge zu tun, die uns wirklich wichtig sind. In der aktuellen Situation werden wir dazu gezwungen, etwas zu verändern.

Ich habe mich entschieden, die Situation als Chance zu sehen… Endlich habe ich Zeit, meine ganzen Ideen zu sortieren und mit andern zu teilen. Ich habe Zeit, ein Buch zu lesen oder einfach nur mit einer Tasse Kaffee in der Sonne zu sitzen. Das erstaunliche daran ist, ich nehme auf einmal wieder Dinge um mich herum wahr, die ich vermißt habe…

An dieser Stelle möchte ich gern ein Zitat aus dem Buch, daß ich im Moment lese, „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill mit Dir teilen:

Jeder Gedanke, jede Idee, jeder Plan beziehungsweise jedes Ziel – was man im Kopf hat – zieht aus den Vibrationen des Äthers jede Menge verwandte Inhalte an, die sich zu den ursprünglichen hinzugesellen und diese verstärken, bis sie zur motivierenden Triebkraft des Menschen werden, in dessen Kopf sie sitzen…

Auf deutsch heißt das nichts anderes als das: Die Gedanken und Ideen, die Du den ganzen Tag denkst, werden zu Deiner Realität. Dabei ist es völlig egal, ob es positive oder negative Gedanken sind. Wie wäre es, wenn Du Dich auf die Positiven Gedanken konzentrierst und Dich mal überraschen läßt, wieviel Gutes in Deinem Leben ist? Woher ich weiß, daß das funktioniert? Ich habe es ausprobiert…

Daher an dieser Stelle jetzt meine Tips für Dich:

  1. Ruhe bewahren! Das ist mein oberstes Gebot in jeder Situation. Angst ist kein guter Ratgeber und macht die Situation auf keinen Fall besser.
  2. Denke positiv – es gibt für alles eine Lösung! Mit den entsprechenden Informationen klappt das besser.
  3. Immunsystem stärken. Dazu gehören auf jeden Fall frische Lebensmittel, ausreichend Entspannung und Bewegung
  4. Nahrungsergänzungen! Diese Situation könnte der Anlaß sein, sich auch über dieses Thema fundierte Informationen zu beschaffen. Leider ist es heute so, daß die Inhaltstoffe in Obst und Gemüse nicht ausreichen, um uns optimal mit Nährstoffen zu versorgen.
  5. Unterstütze Deine Mitmenschen – Höre auf Dein Herz!

Vielleicht hilft Dir diese Zeit, etwas für Dich umzusetzen, was Du schon länger machen wolltest. Falls es etwas ist, was mit Gesundheit und Ernährung zu tun hat, bin ich gern für Dich da. Das ist es, was mein Herz mir sagt…

Melde Dich gern, wenn Du Fragen hast über gesundheit@sguentsche.de Ich werde jede Nachricht beantworten.

Bleib gesund.

Deine Sabine Güntsche

Schon probiert? Keimkraftbrot vom Bäcker

Vor kurzem habe ich Euch über das gekeimte Brot von der Bäckerei Wahl berichtet. Ich habe mich an das Unternehmen gewandt, um mehr darüber zu erfahren.

Keimbrot

Meine Fragen wurden interessiert beantwortet und ich habe erfahren, daß es sich um ein Sauerteigbrot handelt. Sauerteigbrote sind gesünder als solche, die mit Hefe gebacken werden, da es sich bei der Sauerteigführung um eine Art der Fermentation handelt.

Der Anteil der Keimlinge beträgt 30% . Die Keimlingsmischung wird allerdings von einem Zulieferer als Fertigprodukt geliefert. Diese Vorgehensweise ist nur vorübergehend, da die Bäckerei Wahl ein mittelständiger Handwerksbetrieb ist und grundsätzlich nur in Ausnahmefällen Fertigmischungen einsetzt. Wenn die Suche nach Keimlingen erfolgreich ist, gibt es bald ein Keimlingsbrot in einer neuen Zusammensetzung.

Bleib gessund.
Deine Sabine Güntsche

Gekeimtes Brot vom Bäcker?

Vor einiger Zeit habe ich Euch gezeigt, wie Ihr ganz einfach aus gekeimtem Getreide ein Brot backen könnt. Hier könnt Ihr Euch nochmal über die Vorteile informieren.

Seit dem backe ich mein Brot meistens selbst. Nicht immer mit gekeimten Körnern aber auf jeden Fall ohne den allergieträchtigen Weizen. Wenn es im Sommer sehr warm ist, kaufe ich mein Brot im Bioladen. Dort gibt es auch Brot aus Keimlingen, sog. Essener Brot. Das ist sehr lecker und gut verträglich.

Inzwischen hat sich wohl auch bei den Bäckern rumgesprochen, daß man gesünderes Brot herstellen kann. Letzte Woche habe ich bei Bäckerei Wahl Keimkraft“ entdeckt. Es gibt Brötchen und Brot, das jeweils 10 Sorten Keimlinge enthält. Natürlich habe ich sofort nachgefragt und probiert… Brot mit Keimlingen

Diese Übersicht zeigt die einzelnen verwendeten Keime und steht auf dem Tresen. Die Brötchen habe ich bereits probiert und sie schmecken sehr gut. Allerdings frage ich mich, wie hoch der Anteil der Keime auf die Gesamtmenge des Teiges ist, denn das Brötchen ist genauso luftig wie ein normales Brötchen auch.

Nächste Woche werde ich das Brot probieren und auch darüber berichten. Allerdings ist das Brot mit Sauerteig hergestellt und dürfte von der Konsistenz etwas kompakter sein.

Ich habe mit einer E-Mail an das Unternehmen gewandt und hoffe auf eine Antwort. Sobald ich neue Infos habe, melde ich mich …

Bleib gesund.
Deine Sabine Güntsche

Auch in Deutschland wächst Gemüse

Obwohl ich von den Temperaturen her den Sommer besser finde, ist der Herbst eine ganz besondere Jahreszeit. Ab Ende August bis in den November hinein gibt es Obst und Gemüse in Hülle und Fülle. Das Beste daran, es wächst vor unserer Haustür. Sämtliche Kohlsorten, Sellerie, Gurken, Kürbis, Rote Bete, Porree, Äpfel, Birnen, Trauben und Pflaumen wachsen überall in Deutschland. Du kannst diese Früchte jetzt regional und auch preiswert einkaufen. Die meisten davon kannst Du sogar roh als Salat essen. Auch eine schöne Gemüsesuppe ist um diese Jahreszeit etwas leckeres.

Ich habe eine kleines Video für Dich gemacht, dort kannst Du all diese köstlichen Früchte sehen.

Übrigens, die Musik im Video stammt von Rayco, hier gibt es noch mehr davon: www.music-shop-24.de/shop/

Bleib gesund
Deine Sabine Güntsche